Burgy Zapp Künstler & Schriftsteller
Chief Digital Officer

[K√ľnstlersalon Berlin] Einladung 5

Share
@
|
@
|
rlp Künstlersalon Berlin

.Berlin den 21_10_2007] . Künstler Salon Berlin
Einladung für Freitag den 26.10.2007:
Der Künstlersalon Berlin in der Xxxxxxxxxstr. 23 (M1 Zionskirchplatz) 2.OG links, Klingel: Zapp, lädt für 19:30 Uhr ein.


Inhalt:
1. Einladung fünfter Künstlersalon
2. Themenschwerpunkt: Expansiv
3. Grundsatzprogramm Künstlersalon



1. Einladung fünfter Künstlersalon

Eine produktive Zeit ist angebrochen. Einige ehemals entspannte Künstler des Salons hetzen inzwischen mit dem Studium und oder Werken im Gepäck von Galerist zu Galerist, andere arbeiten hart an der Fertigstellung jeweiliger Projekte. Die Künstler und Kulturschaffenden des Salons ändern sich, Filmprojekte hier und da, Termine überall, vieles wird aus diesem Grund spontan oder erst im nächsten Künstlersalon vorgeführt, gezeigt, gespielt und demonstriert werden. Vieles hat es nicht mehr in dieses Programm geschafft. Aber das ist ganz gut so, denn auch so gibt es ein bereits volles und hervorragendes Programm:
  • Petra Porsche demonstriert ausdrucksstarke Folientechnik am Selbstportrait
  • Johann Don-Daniel mit seinen erstklassigen und farbigen Portraits in Öl - (Malerei)
  • Philip Gabriele und Johann Don-Daniel - (Malerei)
  • Constantin v. Schroeder freut sich auf neue Eindrücke und zeigt selbige - (Malerei)
  • Lisa Breyer beweist ein Händchen für den Strich am rechten Fleck - (Zeichnungen
  • Patrick Gutschmidt zeigt, wohin sich sein Stil in nahferner Zukunft entwickeln könnte (Malerei)
  • Sophie v. Westarp stellt Fotographien aus, ein Blick ins Atraumische (Fotographie)
  • Tom Bäcker stellt eine Serie aus der U-Bahn aus (Fotographie)
  • Edgar E. Herbst mit einem humorvollen Portrait des Gastgebers (Gesellschaftsfotographie)
  • Teresa Maria Plew gestaltende Raumaufteilung und Textkunst (Tusche)
  • Arno Lüning trägt vor a song & a story
  • Aline Anton zeigt eine Schenkung (Kohle)
  • Dr. Christian Bahr ist nicht nur Plastischer Chirurg sondern auch Bildhauer (Skulptur, Büste)
  • gfU Illustrationskunst "Imagination Reproduction" Simon Schweikert, Burgy Zapp (Zeichnungen)
  • Burgy Zapp zeigt Fotographien "Zeitgenössischer Impressionismus" und Kohlezeichnungen "Angst Emanation"
  • Spontanes Musizieren ist auch dieses Mal herzlichst willkommen (Musizieren)
  • Lesung Burgy Zapp fällt aus, ist mit Montagslesung zusammengelegt.
  • Weiteres ergibt sich

Nach dem fünften Künstlersalon und 6 fertigen sowie zwei halbfertigen Romanen nach 21 Monaten Leidensweg lege ich meinen Beruf als Schriftsteller für 5 bis 8 Monate nieder, die letzten zwei Scheine und die zwei Abschlussprüfungen meines Studiums zu bezwingen. Das bedeutet, ich habe 8 Stunden mehr Zeit am Tag und werde den Künstlersalon und seine anstehenden Publikationen mit viel Mühe pflegen.

Hier sei noch einmal auf die contemporary art of tomorrow Strategie verwiesen, die in etwa 24 Monaten, also in 18 Salons, in einer Buchveröffentlichung münden wird. Der großformatige Katalog wird angefüllt sein mit Künstler- und Kunsthandwerker-Interviews und einer Auswahl an Arbeiten (Beispiel-Interview siehe hier).

Equipment steht bereit: Foto, Beamer, Stereo (beide Ohren) und Rahmen ...

Mit herzlichen Grüßen
      Die Künstler des Salons und Burgy Zapp

2. Themenschwerpunkt: Expansiv

Schauspieler, Regisseure, Film und Fernsehen, sie stürmen nicht nur den Einladungsverteiler, bald auch den Künstlersalon selbst.
Immer mehr drängt es, den Kontakt untereinander und zur Szene der Schreibenden, Spielenden sowie In-Szene-Setzenden aufrechtzuerhalten.

Auch die neuen Maler, bescheiden und schüchtern aber mit tollen Werken, Themen und Ideen im Gepäck, füllen sie die Reihen der aufbrechenden Salonkunst. Wer auch seinen Galeristen, Kunstkritiker oder Künstlerfreund zum beständig wachsenden Künstlersalon hinzuziehen will, kann dies mit einer eMail an 01727789661 at burgyzapp.de oder [*] http://lists.rlpserver.de/cgi-bin/mailman/listinfo/ksalon erledigen..


Schöne Grüße, bis Freitag
    Euer Burgy Zapp und die expansive Filmszene


3. Grundsatzprogramm Künstlersalon

Einerseits soll die lange Salonkultur Paris - Berlin aufgegriffen werden, andererseits konfrontiert jede Epoche die Kunstschaffenden und Künstler mit neuen Themen und Fragestellungen, welche wiederum der Gegenwart gemäß auf neue Weise reflektiert werden wollen. Etwas Neues wird wohl entstehen.

Im Künstlersalon Berlin treffen sich Künstler abseits von Markt und Öffentlichkeit, um gemeinsam speisend und trinkend über ihre Arbeiten zu reden, diese gegenseitig vorzuführen oder konstruktiv zu kritisieren; in diesem Zusammenhang sei Benjamins Kritikbegriff der Kunst stellvertretend erwähnt. Der Berliner Nachfolger folgt dem französischen Vorgänger in eben diesen Punkten.


Der Künstlersalon Berlin lädt ein:
Angesprochen sind Künstler, Kreative und Teilzeitkreative der Bildenden Künste, sowie der Branchen: Medien, Film, Hörspiel etc, Videokunst, Musiker, Sänger und Produzenten, Philosophen und Schriftsteller. Außerdem willkommen sind Galeristen, Publizisten, Produzenten, Kritiker, Journalisten und Musen.

Vor- und Nachdenker sind ebenso willkommen wie die Kunstschaffenden selbst, das Tätigkeitsfeld spielt eine untergeordnete Rolle. Der gemeinsame Austausch, gegenseitige Hilfe, persönliche Kontakte jenseits der Öffentlichkeit und eventuell gemeinsame Arbeits- oder Ausstellungsprojekte stehen im Mittelpunkt.
  • Vorausgesehen monatlich in der Schwedterstr. 23, 10119 Berlin, etwa ab 19:00 Uhr mit offenem Ende.
  • Jeder Kreative ist potentiell eingeladen, Nichtkreative nur in Begleitung (keine Mitte unter Yuppie Veranstaltung)
  • Getränke bringt sich bitte jeder selbst mit
  • Zu Snacks und kalter Platte laden wir ein (Baguette, Butter & Käse, Tomaten, Fisch, Modelfood, frisches Obst und Gemüse, gekochte Eier, Dips & Fingerfood und bunte Salate)
  • Vorführungen und/oder Ausstellungen von Arbeiten sind freiwillig, angekündigt oder völlig spontan. Equipment wie Audioplayer, Beamer, Monitore und PCs sind vorhanden.

Vorschläge und Anregungen Eine Reihe von Künstlern, Galeristen, Filmleuten und anderen Kreativen wurde bereits befragt, ihre Anregungen sind teils eingeflossen, wir bitten darum, weitere [*] Ideen hier zu diskutieren.


* Kleingedrucktes:
Wir sind an nichts Schuld, waren gar nicht anwesend und konnten nichts gegen die wideren Umstände unternehem. Im allgemeinen können Sie annehmen, dass wir sehr gute Gründe haben könnten an nichts Schuld zu sein, oder die Schuld nur aus politischen Gründen auf uns genommen haben, sollten wir dennoch einmal scheinbar schuldig gewesen sein.
,

 	
	
[. Burgy Zapp .@ bzapp (ät) kunstbewegung.info .t 0049 172 7789661 .]
, [RLP]



Home english russion frensh spanish japanes Home Feed Kontakt Home Burgy Zapp Facebook Burgy Zapp YouTube Burgy Zapp Twitter Burgy Zapp Xing Burgy Zapp LinkedIn Burgy Zapp Google+

BZ Blog Zeitung

humor & amüsant . loose text & women

rlpTV Channel

EVE Online MoMa Documentary

press social: facebook . youtube . twitter . xing . linked in .
Gastgeber Künstlersalon Berlin
Gründer Kunst Bewegung
Begründer Werkstile
Bildbände: Alle . Impression . Abstrakt . Konzeptkunst . Architektur . Progressiv . Antik & Modern

. Verkaufte Kunstwerke
Die 7 Kunst-Theorien
Anthologie Künstlersalon
Legasthenie & andere Phänomene

SciFi Fantasy > Roman > Krieg und schwarzer Sand



Burgy Zapp : Agency & Progressive Kunst Bewegung