Burgy Zapp Künstler & Schriftsteller
Chief Digital Officer

[K├╝nstlersalon Berlin] Vor-Einladung 19

Share
´╗┐
@
|
@
|
rlp Künstlersalon Berlin

. Berlin, den 15_11_2011] . Künstler Salon Berlin
(Vor-)Einladung für Freitag den 9.12.2011:
Der Künstlersalon Berlin
lädt für 19:00 Uhr ein.
Au├čerdem Einladung zur Ausstellung No3.

Inhalt:
1. Presse, TV & Medien
2. Aktuell: Ausstellung No3 - Einladung
3. Vor-Einladung K├╝nstlersalon Berlin 19
4. Rückblick Salon 18
5. Morgenstern Stiftung - Ausstellungs-Einladung
6. Termine, Info & Dresscode
7. Künstlersalon Berlin Hintergrund
Verbindlicher Dresscode:
Abendgarderobe, Ballkleid, Smoking etc., erwünscht, alternativ Sexy Dressup oder Verkleidung; Buffet vorhanden, Getränke mitbringen.


1. Presse, TV & Medien

Inzwischen wurden die bisher fertigen neuen TV-Dokumentationen ver├Âffentlicht: Vielleicht schaffe ich es noch rechtzeitig, die TV-Doku zur K├╝nstlersalon Berlin Kuration und der letzten Disskussion rechtzeitig zum Salon fertig zu schneiden; ├Ąhnlich m├╝hsam wie bei anderen komplizierten Blumen-Gew├Ąchsen.
2. Aktuell: Ausstellung No3 - Einladung

No3 . leading edge . ∀
Aktuell: Ausstellung No3 vom 17. November 2011 (ab morgen) bis 16. Feb 2012.
Es werden ausschlie├člich neue Motive ausgestellt, daher sind die zum Verkauf stehenden Bilder als jeweils erste Originale von insgesamt drei Orignalen entsprechend erschwinglich. Und passend vor Weihnachten!, ja wer h├Ątte das gedacht. Meine ersten Einzel-Ausstellungen (No1 & No2) waren erfreulich und erfreulich sehr erfolgreich. Mit 108 verkauften Werken (bei No1) und t├Ąglichen Verk├Ąufen - der inzwischen preislich stark gestiegenen Werke - an meinem Kunst-Messe-Stand (No2) konnte ich den Werkstil Zeitgen├Âssischer Impressionismus solide etablieren.

Entsprechend ehrgeizig sind auch die Konzepte zu meiner dritten Einzel-Ausstellung: Ausstellung No3 - leading edge. Die ausgestellten Werke - der letzten drei Jahre - tendieren stark ins Abstrakte, womit ich nicht nur den Werkstil Abstrakte Fotografie zu festigen will, sondern auch ein neues Medium einf├╝hren: Es tritt die Leinwand gleichberechtigt zur├╝ck neben die Ausf├╝hrung als Fine Art Print auf sehr weissem Barytpapier hinter Acryl und auf Alu-Dibond - dies passt vorz├╝glich zu den leading edge Motiven. Bei der Ausstellung No1, wurden ├╝ber 45% der Motive vor der Vernissage aufgrund eines Insider-Internet-Katalogs verkauft/bezahlt im Vergleich zu 30% bei der Vernissage und der Rest wurde sachlich per Telefon-Order am Tag nach der Vernissage geordert. Darauf reagierend passe ich mich meinen zielgerichteten Sammlern an. Das neue - und meiner Meinung nach bahnbrechende - Ausstellungs-Konzept beruht auf ebenso bahnbrechender Technologie und Medien. Daher freue ich mich diebisch das Geheimnis bis ├╝bermorgen (17.11.2011), der offiziellen und nicht ├Âffentlichen E-Mail-Einladung zu wahren; mit dem Subject: "Aktuell: Burgy Zapp Ausstellung No3 - Einladung".


3. Vor-Einladung Künstlersalon 19

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Sammler,

der letzte K├╝nstlersalon Berlin (Link zu R├╝ckblick siehe unten) fand im Kunstherbst 2010 - vor etwa einem Jahr - statt. Das Problem war, der Salon begeisterte nicht nur die G├Ąste, sondern mich selbst so sehr, dass ich es f├╝r angemessen hielt, genau dann eine Pause zu machen, wenn sich das Leben kurz zoomend f├╝r einen Moment fokussiert, und alles f├╝r einen Augenblick perfekt ist. Inzwischen haben sich die K├╝nstler des Salons jedoch rasant entwickelt, wie auch ich viel Fortschritt verzeichnen konnte. Und so ist es an der Zeit, die Vor-Einladung mit einem bereits ausgereiften Programmger├╝st zu versenden. Viele k├╝nftige G├Ąste sehen diese Einladung zum ersten Mal. Zudem wird der dann folgende Salon erst in vielen vielen Monaten stattfinden. Deshalb ist die G├Ąsteklausel f├╝r den neunzehnten Salon aufgehoben und jeder kreativ t├Ątige Gast ist willkommen, mehr als nur eine nicht-kreative Begleitung in den Salon einzuf├╝hren. Ansonsten gilt wie stets, die ├╝blichen Kreativ-Verd├Ąchtigen aller Berufe und Gattungen sind willkommen. Auch freue ich mich ├╝ber Programm-Vorschl├Ąge /-W├╝nsche und aktive Beitr├Ąge sowie Vorf├╝hrungen, Lesungen etc.

Aufruf Sehr freue ich mich ├╝ber 01727789661 Anrufe mit Angeboten f├╝r Tape-art! oder andere live Performances, wie Musik live?, bitte eine Lesung (& hoffentlich eine Fortsetzung ;-) und oder Spontantheater sowie Filmvorf├╝hrung.

Die Kuration wird um folgende K├╝nstler bereichert Gl├╝cklicherweise konnte ich viele tolle neue K├╝nstler f├╝r die Kuration gewinnen. Im Rahmen der Kurations-F├╝hrung, davor oder danach bitte ich die neu kuratierten K├╝nstler bis zu 5 Minuten ├╝ber ein Thema ihrer Wahl zu sprechen. ├ťberhaupt sind alle K├╝nstler eingeladen, 5 Minuten zur F├╝hrung durch die Kuration beizutragen; bitte avisieren per E-Mail Nachricht.
  • Andreas Bromba stemmt mit seinem Engagement nicht nur die Morgenstern-Stiftung, er ist ein gro├čartiger K├╝nstler [Fotografie]
  • Christina Markonnen Es handelt sich um den zweiten Versuch, denn ihr erstes im K├╝nstlersalon ausgestelltes Werk wurde gekauft. Die entstandene konzeptionelle L├╝cke wird geschlossen. [Malerei / bedienbar-konzeptionelle Installation]
  • Johana Dias Zeigt oft ungew├Âhnliche Szenen und Menschen. Sehr freue ich mich, eine Sozialstudie ohne Menschen und zwei Architektur-[Fotografien] zu zeigen [Fotografie]. Ich weise auf, die Parallele zu den Sozialstudien ohne Menschen, von J├Ârg Janzer in der Kuration hin!
  • Klaus B├╝sen Nachdem ich als Sammler stolzer Besitzer einer von Klaus B├╝sen┬┤s [Zeichnungen] bin, freue ich mich um so mehr ihn auch in die Kuration aufnehmen zu k├Ânnen.
  • Linda Rosa Saal Arbeitet an einem breiten Spektrum von Portraits ├╝ber unwirkliche Landschafts/Personen Inszenierungen bis hin zu impressionistischen [Fotografien]. Der abstrakt-impressionistische Aspekt der Kuration wird gest├Ąrkt.
  • Ich freue mich, dass ich ein Werk der K├╝nstlerin Lisa meiner Sammlung hinzuf├╝gen kann; es ist im Schlafzimmer geh├Ąngt; jedoch keineswegs Tod. [Kohle-Zeichnung auf Zertifikatpapier]
  • Natalie Metzger Natalie Metzger, freischaffende Malerin stellt eine [Wand-Skulptur] aus. UND sie sucht einen hellen Arbeitsraum in der N├Ąhe von P.Berg oder Mitte oder gern auch eine Ateliergemeinschaft; Kontakt ├╝ber Internetseite.
Diskussionsrunde In den bisherigen Diskussionsrunden (Diskurs) wurde bereits besprochen (Kunst-Markt versus Kunst-Betrieb, unsere Kunstepoche), (Geschmack versus Pr├Ąferenz) und (Das Neue); Theorie 1, 2 & 5 der 7 Kunst-Theorien. Jetzt ist Kritik, also die Kunst-Theorie 3, das beherrschende Thema des vierten Diskurses im 19. Salon.
Gegenstand ist Kritik in allen Definitionsformen (als philosophisches Instrument des Methoden-Baukastens) und Kritik-Kultur im Alltag. Alltagskritik soll kritisiert werden, besonders auf ihre Auswirkung hin, die menschliche Wahrnehmung der sozialen und dinglichen Umwelt zu beeinflussen. Hieraus ergibt sich bereits die Arbeitsdefinition von Kritik: untersuchen, analysieren, verstehen vergleichen, bewerten, gewichten und erweitern. Die philosophisch interessierten Teilnehmer bitte ich gegebenenfalls vorbereitend bei Google Kritikbegriffe von Kant, Walter Benjamin, Marx oder anderen nachzuschlagen.

Live F├╝hrung der Ausstellung No3 Ich werde im Salon eine kurze Live F├╝hrung am Beamer durch die Kuration meiner ab 17. November stattfindenen Einzel- "Ausstellung No3 - leading edge" geben; wobei ich gerne Fragen beantworten und au├čerdem die zugrunde liegende Internet-und-3D-begehbare-Ausstellungs-Technologie vorstellen werde. Ja, das sind viele Bindestriche ich bin schon ganz ersch├Âpft, die Termin-Daten finden sich weiter unten. Ganz herzliche Grüße an all die lieben Gäste und Eingeladenen, wie ich hoffe nur bis sp├Ątestens Freitag den 9. Dezember.

4. Rückblick K├╝nstlersalonsalon 18

Sie / Ihr k├Ânnt ├╝brigens an allen m├Âglichen lustigen Orten im Internet mit mir befreundet sein: facebook . youtube . twitter . selten . xing . linked in


5. Morgenstern Stiftung - Einladung zur Vernissage

Begeistert engagiere ich mich in der Morgenstern-Stiftung. Zum Beispiel habe ich den folgenden humorvollen Artikel ├╝ber die sagenhafte Welt der Kunst f├╝r das Morgenstern Journal verfasst; eine sehr edle und freie Kunst-Zeitschrift: Plagiate, L├╝gen und andere H├Âflichkeiten. Vom Morgenstern-Gedanken befl├╝gelt weise ich auf die erste Vernissage, der neuen und ersten Galerie (zugeh├Ârig dem Hotel Interconti) des Morgenstern Projekts hin. Im Mittelpunkt des Morgenstern-Projektes steht die gemeinn├╝tzige ÔÇ×Morgenstern-Stiftung f├╝r K├╝nstler in NotÔÇť mit Sitz in Berlin. Diese Stiftung hilft finanziell und organisatorisch K├╝nstlerinnen und K├╝nstlern, die unverschuldet durch Unfall, Krankheit oder ├Ąhnliches in Not geraten sind.

Au├čerdem unterst├╝tzen wir Talente, die von der Kunstwelt noch nicht wahrgenommen werden und dennoch ein gro├čes k├╝nstlerisches Potential aufweisen.
Wir laden Sie sehr herzlich zu unserer Ausstellung ein:
Vernissage Donnerstag 17. November 2011: ÔÇ×rennSAPRIÔÇŽrenn!ÔÇť - Street-Art-Action - Skulpturen und Malerei von Alfred Bradler Er├Âffnung: Donnerstag, den 17. November 2011, von 18-22 Uhr
Ausstellungsdauer: 18. November 2011 bis 11. Februar 2012 Wir freuen uns auf Sie! Im Namen der Stiftung und Unterst├╝tzer: - Morgenstern-Galerie - Budapester Stra├če 14 (am Hotel Interconti) - 10787 Berlin - Tel. +49 (0)172-39 59 39 0 - Fax +49 (0)30-5444 5603 - Email: info (├Ą├Ą├Ą├Ąt) morgen-stern.com - Web: www.morgen-stern.com


6. Termine, Info & Dresscode

Vorsicht, es wird nur eingelassen,
  • wer den Dresscode beachtet
  • und eine ausgedruckte Einladung vorweisen kann oder ein Begleit-Personen-Blatt am Eingang hinterlegt (oder bereits bekannt ist).
  • Begleitpersonen der eingeladenen Gäste werden vermerkt.
Vorsicht VERBINDLICHER Dresscode:
  • Abendgarderobe, Ballkleid - Smoking etc. erwünscht.
  • Alternativ Sexy Dressup (ernst gemeint)
  • Alternativ Verkleidung, Maskerade - ALLES ERLAUBT
  • Jeans sind im allgemeinen NICHT ERWÜNSCHT
  • Vom Dresscode kann man sich nur freikaufen mit 50 Euro oder 6 Flaschen gutem Rotwein bzw. 3 Flaschen Champus
19. Künstlersalon Berlin
  • Salon am Freitag, den 9. Dezember 2011 ab 19:00 Uhr.
  • 19:00 Uhr Empfang
  • ab 19:40 bis 21:00 Uhr Buffet
  • Einlass bis 22:30 Uhr
  • 10119 Berlin, Xxxxxxxxx Ecke Xxxxxxxx Str XX, Tram M1 Zionskirchplatz

7. Künstlersalon Berlin Hintergrund

Der literarische Salon von Madame Geoffrin (1755)
Der Künstlersalon Berlin ist erwachsen (├╝ber 18 Salons), ist keine Galerie, keine Party und auch keine Messe. Das moderne Format des Künstlersalon Berlin basiert auf dem kulturellen Format des Literarischen Salons vgl. Madame de Staël, Berliner Salon von Bettina von Arnim, Wiener Salon von Pauline Metternich. Er ist Basis für gesellschaftliche und kulturelle Bewegungen, aber auch politische Bewegungen gewesen; wie Französische Revolution etc.

Grundsatzprogramm-Auszug wie immer und schon wieder am Ende
Einerseits soll die lange Salonkultur Paris - Berlin aufgegriffen werden, andererseits konfrontiert jede Epoche die Kunstschaffenden und Künstler mit neuen Themen und Fragestellungen, welche wiederum der Gegenwart gemäß auf neue Weise reflektiert werden wollen. Etwas Neues wird wohl entstehen. Im Künstlersalon Berlin treffen sich Künstler abseits von Markt und Öffentlichkeit, um gemeinsam speisend und trinkend über ihre Arbeiten zu reden, diese gegenseitig vorzuführen oder konstruktiv zu kritisieren; in diesem Zusammenhang sei Benjamins Kritikbegriff der Kunst stellvertretend erwähnt. Der Berliner Nachfolger folgt dem französischen Vorgänger in eben diesen Punkten.


Der Künstlersalon Berlin lädt ein:
Angesprochen sind Künstler, Kreative und Teilzeitkreative der Bildenden Künste, sowie der Branchen: Medien, Film, Hörspiel, Videokunst, Musiker, Sänger und Produzenten, Philosophen und Schriftsteller. Außerdem willkommen sind Galeristen, Publizisten, Produzenten, Kritiker, Kunstinteressierte, Journalisten, Musen und Museen.

Vor- und Nachdenker sind ebenso willkommen wie die Kunstschaffenden selbst, das Tätigkeitsfeld spielt eine untergeordnete Rolle: Das Thema ist Kultur. Der gemeinsame Austausch, gegenseitige Hilfe, persönliche Kontakte jenseits der Öffentlichkeit und eventuell gemeinsame Arbeits- oder Ausstellungsprojekte stehen im Mittelpunkt.

Wenn Sie in Zukunft keine Einladung zum Künstlersalon Berlin erhalten wollen, schicken Sie mir bitte eine E-Mail an bzapp (ät) kunstbewegung.info
An alle Datenschützer: Es handelt sich um privat gesammelte Kontakte, bzw. es handelt sich um eine private Einladung.


* Kleingedrucktes:
Aus rechtlichen Gründen und zum Schutze der Privatsphäre muss ich darauf hinweisen, dass alle Rechte an Bild- und Filmmaterial, das während der Veranstaltung entsteht, bei dem Veranstalter liegen. Solches Material darf nur mit ausdrücklichem Einverständnis des Rechteinhabers Burgy Zapp veröffentlicht werden.

Distanzierung und Dementi: Wir sind an nichts Schuld, waren gar nicht anwesend und konnten nichts gegen die widrigen Umstände unternehem. Im allgemeinen können Sie annehmen, dass wir sehr gute Gründe haben könnten an nichts Schuld zu sein, oder die Schuld nur aus politischen oder PR Gründen auf uns genommen haben, sollten wir dennoch einmal scheinbar schuldig gewesen sein.
,

 	
	
[. Burgy Zapp .@ bzapp (ät) kunstbewegung.info .t 0049 172 7789661 .]
, [RLP]



Home english russion frensh spanish japanes Home Feed Kontakt Home Burgy Zapp Facebook Burgy Zapp YouTube Burgy Zapp Twitter Burgy Zapp Xing Burgy Zapp LinkedIn Burgy Zapp Google+

BZ Blog Zeitung

humor & amüsant . loose text & women

rlpTV Channel

EVE Online MoMa Documentary

press social: facebook . youtube . twitter . xing . linked in .
Gastgeber Künstlersalon Berlin
Gründer Kunst Bewegung
Begründer Werkstile
Bildbände: Alle . Impression . Abstrakt . Konzeptkunst . Architektur . Progressiv . Antik & Modern

. Verkaufte Kunstwerke
Die 7 Kunst-Theorien
Anthologie Künstlersalon
Legasthenie & andere Phänomene

SciFi Fantasy > Roman > Krieg und schwarzer Sand



Burgy Zapp : Agency & Progressive Kunst Bewegung