Burgy Zapp Künstler & Schriftsteller
Chief Digital Officer

R├╝ckblick Brandmelder 6

Programm:

  • Gunnar Schulz liest ein M├Ąrschen, aber ohne schwerf├Ąllige Moral, leicht von der Hand und ganz locker.
  • Rainer der manchmal betrunken durch Berlin irrt (dann ist er leichte Beute f├╝r das weibliche Geschlecht) spielt ein Lied von Metalica. Zuvor aber liest er seinen ├ärger ├╝ber die Welt ohne jedoch anschuldigend zu werden.
  • Brix liest einen politischen Text, der vorschl├Ągt eine nackte Sexschlacht auszutragen, diese w├╝rde alle gesellschaftlichen Schwierigkeiten, Umwelt-Probleme l├Âsen und Kriege unn├Âtig machen.
  • Burgy liest einen politischen Text ├╝ber Atombomben aus der USA.
  • Fizzy Pop liest aus ihrer Kolumne (sie gibt den Fl├Ąchenbrand selbst heraus).
  • Philipp, Literat, ist ein echter Herr und schreibt herrlich. Sein Erz├Ąhlung ├╝ber den Selbstmord einer jungen Frau aus der Perspektive einer Journalistin stellt die Gesellschaft an sich in Frage.
  • Roy Kabel ist Musikant und Fahrradfahrer, er verliest einen selbstgeschriebenen Text, in der der Protagonist so endet wie die BWL- und Jura-Karrieregeilen, die er so vehement kritisiert. Es geht um Pralinen und Klassische Musik.
  • Sebastian liest ├╝ber das Stehlen, nicht ohne darauf hinzuweisen, dass wer im Fire Club stiehlt, stirbt.
  • Gunnar Schulz setzt seine in der ersten H├Ąlfte begonnene Performance-Lesung fort, Gunnars Freund Rannug (Gunnar nur r├╝ckw├Ąrts) lernt eine Frau kennen und Polizisten, japanische Touristen und eine Agentin die auch Familienministerin war.
  • Rainer spielt ein Lied von sich mit allerlei Regen, viel Regung und Gef├╝hl.
  • Brix liest humorvolle Texte und begeistert abermals das Publikum, das inzwischen sehr sehr gut gelaunt ist.
  • Burgy liest einen Text zum Weltinformationsgipfel und berichtet, warum letzterer 80% der Menschen von vornherein diskriminiert.
  • Und jetzt: Roy Kabel mit seinem Smash-Hit: Verkl├Ąr mich, ich bin dein Untergang
  • Brix liest einige Gedichte.
  • Gunnar mit der abschlie├čenden Bombe.
  • Anstelle des Panther Lieds feiern Fizzi Pop und Susi das Revival von ABBA, g├Ąnzlich ohne Vorbereitungen. Das Publikum ist so gut gelaunt, dass es die Instrumente ├╝bernimmt. Roy Kabel kommentiert passend: Ein Minimum an Technik ein Maximum an Gef├╝hlen.

Jetzt in diesem Moment schleichen sich die ersten gut gelaunten Leiber auf die Tanzfl├Ąche.

Bericht: Burgy Zapp

Share

Tags: , , , ,

Leave a Reply

 

Home english russion frensh spanish japanes Home Feed Kontakt Home Burgy Zapp Facebook Burgy Zapp YouTube Burgy Zapp Twitter Burgy Zapp Xing Burgy Zapp LinkedIn Burgy Zapp Google+

BZ Blog Zeitung

humor & amüsant . loose text & women

rlpTV Channel

EVE Online MoMa Documentary

press social: facebook . youtube . twitter . xing . linked in .
Gastgeber Künstlersalon Berlin
Gründer Kunst Bewegung
Begründer Werkstile
Bildbände: Alle . Impression . Abstrakt . Konzeptkunst . Architektur . Progressiv . Antik & Modern

. Verkaufte Kunstwerke
Die 7 Kunst-Theorien
Anthologie Künstlersalon
Legasthenie & andere Phänomene

SciFi Fantasy > Roman > Krieg und schwarzer Sand



Burgy Zapp : Agency & Progressive Kunst Bewegung