Burgy Zapp Künstler & Schriftsteller
Chief Digital Officer

FILMPREMIERE: Real World (Berlin Stories)

Real World (Berlin Stories)

Eine Dokumentarfilm-Trilogie von Alex Falk

 

Text: Alexander Czekalla / Bild1: RĂĽdiger Mosmann, Bild 2, 3, 4 Film-Stills “Real World”

Berlin und seine Geschichte, der Mix aus multikultureller Atmosphäre und global einmaligen Freiräumen für Kunst und individuelle Lebensentwürfe kreieren die Gravitation dieser Stadt.

„Berlin Stories“ erzählt im Zeitraum von 2005 bis 2012 parallel drei ĂĽberaus besondere und ungewöhnliche Berliner Lebensgeschichten. Die Protagonisten gehören zwar verschiedenen Generationen mit gänzlich unterschiedlichen Biographien an, ähneln sich trotzdem in ihrer Haltung – in der Exzentrik ihrer LebensentwĂĽrfe.

Teil I: Bruno Adams – „Real World“

Bruno_AdamsBrunos Adams ist ein international bekannter australischer Sänger und
Songwriter, der 1985 die Band Once Upon a Time grĂĽndete und mit Nick Cave
1989 auf Europatournee ging. Im selben Jahr entschied er sich fĂĽr Berlin als
Wahlheimat. 1996 grĂĽndete Adams nach einer Reise durch das
kriegsverwĂĽstete Bosnien-Herzegowina die Band Fatal Shore. Sein letztes Album
erschien im Jahr 2007. Von Anfang der 1990er Jahre bis zu seinem Tod 2009
war er eine wichtige Figur in der Berliner Musik-Szene. Ihm zu Ehren wurde ein
„Funeral Konzert“ mit mehr als 30 Bands im Bassy Club Berlin zelebriert. Die
Doku setzt sein besonderes Musikerleben in den Kontext der Berliner Musikund
StraĂźenmusikszene.

Teil II: Marie Lu – „She is my father“

Mari_Lu_kleinDie Fotografin Maria Luise Bätz, wurde am 07. Juni 1984 in Berlin geboren und
studierte Fotografie in England. Seit 2002 lebt die allein erziehende Mutter
zusammen mit ihrer Tochter in einer kleinen Dachgeschosswohnung in Berlin
Kreuzberg. Sie fĂĽhrt ein Leben zwischen den Grenzen gesellschaftlicher
Konventionen. Ihr biologischer Vater heiĂźt heute Miriam Grace Palma und ist
eine zum Islam konvertierte und im Geschlecht umgewandelte Frau, die sich
streng an die islamischen Kleidervorschriften hält und Ende 2009 ihren damals
vierundneunzigjährigen protestantischen Lebenspartner heiratete. So wie Marie
Lu sich wankend zwischen den Strudeln ihrer Existenz bewegt, so beraubend ist
der Blick auf ihren Alltag in mitten verschiedener Nationen, Religionen und
Kulturen in Berlin Kreuzberg.

Teil III: Gregor Best – „Tails of Cold War“

Gregor_Best_kleinGregor Best, geboren am 23. Juni 1925 in Berlin, ist ehemaliger KGB und Stasi
Agent, der in die Geschichte eingegangen ist. Ăśber sein Leben wurden mehrere
Bücher verfasst. „Old Priest“ von Gaylord W. Anguish ist immer noch ein USBestseller.
Die Dokumentation fĂĽhrt auf eine intensive Reise in Bests
abenteuerliche Vergangenheit und lässt den Zuschauer an der Biographie eines
der letzten Zeitzeugen dieser längst vergangenen Ära teilhaben. Der Ex-Agent
spricht ĂĽber die brutalen Zeiten unter Stalin und ĂĽber die ausufernde Korruption
in der DDR des Erich Mielke, ĂĽber seine Verhaftung in den USA, wo er wegen
Spionage zu Lebenslanger Haft verurteilt wurde und nach sechzehn Jahren
Gefängnis durch einen Agententausch 1978 nach Berlin (Ost) zurück kehren
konnte.
(Es wurden keine Interviews hinsichtlich des Ziel der Preisgabe oder zur Erlangung von Informationen in Bezug auf
detaillierte Vorgänge der Tätigkeit von Herrn Gregor Best während seiner Zeit als KGB und Stasi Agent geführt.)

FILMPREMIERE: BABYLON MITTE

  • 18.07.2013 – 20:15 Uhr – Premiere
  • 29.07.2013 – 17:30 Uhr
  • 31.07.2013 – 17:45 Uhr
  • Babylon Mitte, Rosa-Luxemburg-StraĂźe 30, 10178 Berlin

Genre: Kultur, Gesellschaft & Geschichte – Format 16:9 HD

F. A. Filmproduktion – Alex Falk – filmhausberlin  (ät)  web.de – Alle Rechte vorbehalten: F.A. Filmproduktion – Alex Falk

Share

Tags: , , , , , , , , ,

4 Responses to “FILMPREMIERE: Real World (Berlin Stories)”

  1. ramona welsh Says:

    Deine Ausstellung haben wir am 1. September 2013 in der Kulturfabrik
    Zehdenick
    eröffnet. Es sind sogar Gäste aus Berlin gekommen, Künstler und
    Margarita. Peters
    Kinder aus dem Schwarzwald sind da gewesen und Gäste aus Zehdenick, ein
    Pressemann auch.
    Die Ausstellung habe ich eröffnet, dabei über Deinen künstlerischen
    Lebensweg
    und Deine Kunst gesprochen.
    Es war alles sehr schön.
    Deine Austellung bleibt bis Ende Oktober 2013 zu sehen.

    grĂĽsse melde dich bitte – home – 030 – 98340012 – handy – 01730950001
    lychenerstr. 21

  2. ramona welsh Says:

    Die nächste Ost-Veranstaltung findet in der “Staatsgalerie” statt.

    http://www.staatsgalerie-prenzlauerberg.de/?inhalt=start

    Dort wird am 11. September ab 19.30 Uhr das (verschwiegene) 3-jährige Bestehen der Galerie gefeiert.
    Da sind natürlich viele alte Nasen zu erwarten …
    icke icke bin berliner ruf mich an <3 <3 <3

  3. Gaylord W. Anguish Says:

    Can Gregor Best (in story above) be contacted? Would be interested in doing so if you could let him know in Berlin.
    G. Anguish
    USE

  4. Burgy Zapp Says:

    Yes he can be contacted through the director of the film, Alex Falk. He in turn can be contacted by mail and by address in Berlin. I will send you his mail, if you send me an email, contact me by social network and or by email => look at contact.
    Yours Burgy

Leave a Reply

 

Home english russion frensh spanish japanes Home Feed Kontakt Home Burgy Zapp Facebook Burgy Zapp YouTube Burgy Zapp Twitter Burgy Zapp Xing Burgy Zapp LinkedIn Burgy Zapp Google+

BZ Blog Zeitung

humor & amüsant . loose text & women

rlpTV Channel

EVE Online MoMa Documentary

press social: facebook . youtube . twitter . xing . linked in .
Gastgeber Künstlersalon Berlin
Gründer Kunst Bewegung
Begründer Werkstile
Bildbände: Alle . Impression . Abstrakt . Konzeptkunst . Architektur . Progressiv . Antik & Modern

. Verkaufte Kunstwerke
Die 7 Kunst-Theorien
Anthologie Künstlersalon
Legasthenie & andere Phänomene

SciFi Fantasy > Roman > Krieg und schwarzer Sand



Burgy Zapp : Agency & Progressive Kunst Bewegung