Burgy Zapp Künstler & Schriftsteller
Chief Digital Officer

Guten Abend werte Tischdame! : 1. Tischordnung

Die Tischordnung geh├Ârt zur guten Gesellschaft wie das Tafelsilber auf den Tisch einer Kunst sammelnden Familie. Eine Tischordnung zu planen ist nicht nur schwer, eine hohe Kunst, sondern kann es ebenso-wenig allen recht machen. Ich berichte von einigen Erlebnissen.

Erlebnis 1: Ein Ball mit Diner samt Tischordnung

BZ: “Guten Abend junge Dame, ich bin Ihr Tischherr, mein Name ist …”

Dame: “Oh Mann, muss das sein, ich wollte viel lieber neben meinem Freund sitzen.”

Ich atme erstmal durch, sowas kenne ich schon, sie wei├č nicht, dass Tischdame und Tischherr nicht unbedingt heiraten m├╝ssen, sie klebt in dieser f├╝r sie fremden Situation an ihrem Freund wie ein Kaugummi. Nun gut, ich rei├če mich zusammen und entgegne freundlich: “Wir haben einen besonders netten Tisch erwischt, das Essen wird sicherlich nicht so lange dauern und den ersten Tanz nach dem Diner trete ich gerne an deinen Freund ab.”

Dame: “Getanzt h├Ątte ich mit dir sowieso nicht, wie lange muss ich denn neben dir sitzen?”

Oh Gott, sie ist v├Âllig ├╝berfordert, na gut also dann eben anders, BZ: “F├╝r dich ist es ├╝beraus erfreulich neben mir zu sitzen, sehr schnell kann ich jeden am Tisch kennen lernen, dann gehen wir zum Buffet und du sagst mir mit wem du dich unterhalten willst! Vielleicht ergibt sich eine gute Connection, etwas Vitamin B f├╝rs Berufsleben.”

Dame: “Nein Danke, ich habe keine Lust auf Arbeit.”

Wenig sp├Ąter finde ich mich beim Tisch ein, tats├Ąchlich sprechen wir am Tisch vier unterschiedliche Sprachen, wir einigen uns auf Englisch. Nach der Vorspeise erscheint┬á – ich entschuldige mich gerade zum dritten Mal im Namen meiner Tischdame mit den Worten, ┬┤sie sucht noch ihren Freund┬┤ – selbige, setzt sich und bemerkt, Dame: “Muss ich denn etwas essen, mein Freund und ich waren gerade zusammen etwas essen, ich dachte das Essen ist jetzt vorbei?”

Nachdem sie erst 10 Minuten dar├╝ber geredet hat, wie schlimm es ist neben mir sitzen zu m├╝ssen – meine andere Dame h├Ąlt mir bereits aufmunternd die Hand – f├Ąngt meine Tischdame an zu essen. Ich weise sie vorsichtig auf den L├Âffel hin. Aber das st├Ârt sie nicht und so spritzt ihre Tomatenso├če nicht nur in meine Lachs-Creme sondern auch auf mein Smoking-Hemd. Kein Problem, ich unterhalte den Tisch, keinem f├Ąllt es auf, bis der Freund kommt um sie noch vor der Nachspeise zu holen und abschlie├čend zu mir bemerkt: “Du hast da Tomatenso├če auf deinem Hemd.”

Quintessenz: Niemals einsch├╝chtern lassen!

Euer Burgy

PS Dieser Artikel wurde eigens f├╝r den Brandmelder Berlin verfasst.

. BZ Blog Zeitung . Themen Serie : Guten Abend werte Tischdame

Share

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

One Response to “Guten Abend werte Tischdame! : 1. Tischordnung”

  1. Brandmelder 9 R Says:

    […] Burgy Zapp liest Teil 3 aus Guten Abend liebe Tischdame […]

Leave a Reply

 

Home english russion frensh spanish japanes Home Feed Kontakt Home Burgy Zapp Facebook Burgy Zapp YouTube Burgy Zapp Twitter Burgy Zapp Xing Burgy Zapp LinkedIn Burgy Zapp Google+

BZ Blog Zeitung

humor & amüsant . loose text & women

rlpTV Channel

EVE Online MoMa Documentary

press social: facebook . youtube . twitter . xing . linked in .
Gastgeber Künstlersalon Berlin
Gründer Kunst Bewegung
Begründer Werkstile
Bildbände: Alle . Impression . Abstrakt . Konzeptkunst . Architektur . Progressiv . Antik & Modern

. Verkaufte Kunstwerke
Die 7 Kunst-Theorien
Anthologie Künstlersalon
Legasthenie & andere Phänomene

SciFi Fantasy > Roman > Krieg und schwarzer Sand



Burgy Zapp : Agency & Progressive Kunst Bewegung